Navigation

Ereignisse

<< Oktober 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Keine Ereignisse.

Benutzer Online

· Gäste Online: 2

· Mitglieder Online: 0

· Registrierte Mitglieder: 28
· Neustes Mitglied: Sarah

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.

Shoutbox

Gästen ist das schreiben von Mitteilungen nicht erlaubt.


Keine Nachrichten vorhanden.

Neustes Bild

Unwetterwarnung



Aqua-Fitness-Training am 16.3.2015

Aqua-Fitness-Training der besonderen Art
Unter Wasser auf dem Rad – Tauchsportgemeinschaft Wesel mit ungewöhnlichen Trainingsmethoden
Die gleichzeitig im Hallenbad trainierenden Sportler des Weseler Schwimmvereins staunten nicht schlecht. Unter Wasser aufgebaut stehen „Fahrräder“. Diese eigens für die Aqua-Fitness von der Bädergesellschaft angeschafften Geräte hat stehen heute für das Training der Taucher zur Verfügung.
Und die gehen nun, voll ausgerüstet mit Tauchgerät, Atemregler und Tarierjacket (aber natürlich ohne Flossen) aufs „Fahrrad“ und strampeln los. Statt des gewöhnlichen Trainings nun 45 Minuten Radfahren. Mal schneller, mal langsamer, dann den Atemregler aus dem Mund nehmen und 15 Sekunden Luft anhalten, dann weiter atmen. Maske abnehmen, dabei normal weiter atmen, dann diese wieder aufsetzen. So vergeht die Zeit schnell. Genauso schnell sinkt der Luftvorrat in der Flasche.
Alles nur ein Gag, mal was anderes?? Tauchlehrer und Übungsleiter Joachim Wimmer sagt dazu: „Keineswegs nur ein Gag. Die Taucher werden darauf vorbereitet, dass bei einem Tauchgang im Meer dasselbe passieren kann. Man muss ich tierisch anstrengen, weil man auf Strömung trifft. Das ist was anderes, als bei einem normalen Tauchgang, wie z.B. im Auesee in Wesel. Man muss lernen, den durch die Anstrengung höheren Luftverbrauch einzuschätzen, um nicht in Situationen zu kommen, die fatal sein können. Wenn beispielsweise der Luftvorrat zu früh verbraucht ist, kann der Weg an die Oberfläche sehr weit sein.“
Der Sicherheitsaspekt erschien auch der Taucherin Sarah Temberg als besonders wichtig. „Ich war erstaunt darüber, dass ich am Ende nur noch so wenig Luft in der Flasche hatte, obwohl wir im Hallenbad doch nur 3,50 Meter tief waren. Da braucht man eigentlich nicht so viel. Jetzt weiß ich, worauf ich in meinem nächsten Urlaub am Meer besonders achten muss.“
„Das Training hat richtig Spaß gemacht“, meint Markus Ebert, Vorstandsmitglied der TSG Wesel und passionierter Taucher. „Man muss auch mal neue Trainingsmethoden ausprobieren, dann kommen wieder mehr Mitglieder zum Training.“
Sicherheitstraining mit Abwechslung, nicht immer nur Bahnen ziehen, mit und ohne Flossen, das ist das Konzept der TSG Wesel, um mehr Menschen für den Tauchsport zu begeistern und dabei regelmäßig für die Sicherheit trainieren. Jugendliche und Erwachsene jedenfalls waren begeistert. Dank an die Bädergesellschaft für die Erlaubnis, die Aqua-Fitness-Geräte für diesen außergewöhnlichen Einsatz zu benutzen.


Kommentare

#1 | Tom am March 24 2015 09:21:23
Passende Bilder hierzu in der Galerie unter Aqua Fitness Training:
http://www.tauche...lbum_id=50

Kommentar hinzufügen

Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.

Bewertungen

Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
7,500,000 eindeutige Besuche